Ad-hoc-Mitteilungen

Veröffentlichung von Insiderinformationen gem Art. 17 MAR

medondo holding AG meldet ungeprüfte Finanzkennzahlen für das erste Halbjahr 2022

zur Mitteilung

Veröffentlichung von Insiderinformationen gem Art. 17 MAR

medondo holding AG meldet geprüfte Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2021

zur Mitteilung

Meldungen

Update Report von SpheneCapital 11/2022

PDF öffnen

Update Report von SpheneCapital 06/2022

PDF öffnen

Geprüfte Finanzkennzahlen 2018

München: Die amalphi ag meldet mit ihrem Jahresabschluss 2018 geprüfte Finanzkennzahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr. Der Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2018 belief sich auf T€2.060 (Vorjahr: T€ 1.931), was einer Steigerung von ca. 5 % entspricht. Das angestrebte Umsatzziel von T€ 2.700 wurde damit verfehlt. Ursächlich für die Abweichung sind primär Verschiebungseffekte von Aufträgen, deren Eingang ursprünglich für das zweite Halbjahr 2018 erwartet worden war.

Hiervon wurde ein Volumen von T€ 300 inzwischen im ersten Quartal 2019 realisiert, Aufträge in Höhe von weiteren T€ 300 werden voraussichtlich im zweiten Quartal 2019 eingehen. Obwohl die Personalkosten mit T€ 1.300 (Vorjahr T€ 1.365) reduziert werden konnten und die sonstigen Kosten stabil geblieben sind, hat sich das betriebliche Ergebnis (EBIT) im Jahr 2019 mit T€-730 gegenüber dem Vorjahr (Vorjahr T€ -540) verschlechtert. Grund hierfür sind die in 2018 deutlich höher ausgefallenen direkten Kosten in Höhe von T€ 940 (Vorjahr T€ 625). Diese stammen überwiegend aus der Nutzung von externen Dienstleistern, auf die aufgrund eigener Kapazitätsengpässe zurückgegriffen werden musste. Diese Engpässe sind inzwischen behoben.

Ausblick 2019

Die Gesellschaft geht davon aus, dass das relevante Marktvolumen stabil bleiben wird, allerdings gilt dies auch für den zunehmenden Preis- und Margendruck. Die Gesellschaft plant für 2019 eine Umsatzsteigerung auf T€ 2.800 (+36 %), wozu insbesondere auch die Umsätze beitragen werden, die sich aus dem Geschäftsjahr 2018 in das Jahr 2019 verschoben haben. So ist der Umsatz (ungeprüfte Zahlen) im ersten Quartal 2019 um fast 40 % auf T€ 591 (Vorjahr T€ 425) gestiegen. Der Vorstand erwartet, dass das Geschäftsjahr 2019 trotz aller politischen und makroökonomischen Risiken mit einem Jahresüberschuss abgeschlossen werden kann.

Der komplette Jahresabschluss wird Mitte Mai auf der Internetseite unter http://www.amalphi.de/finanzberichte.html veröffentlicht.

Über die amalphi AG

Die amalphi AG wurde 2003 gegründet und ist ein herstellerunabhängiger Spezialanbieter von Multi-Vendor Wartungskonzepten für den professionellen IT-Anwender. Das Wartungskonzept wird für Geräte aller namhaften IT-Hersteller angeboten (TPM: Third-Party-Maintenance). Die amalphi AG konzentriert sich dabei auf den Vertrieb und die Qualitätssicherung ihrer Dienstleistungen, während die technische Wartungsleistung durch weltweit aufgestellte externe Serviceprovider erbracht wird.

 

Kontakt: Investor Relations amalphi AG, Uhlandstraße 3, 80336 München, ir@amalphi.de