Ad-hoc-Mitteilungen

Veröffentlichung von Insiderinformationen gem Art. 17 MAR

medondo holding AG meldet: LOI mit Rebmann Research GmbH & CO. KG unterzeichnet. Der medondo coordiantor wird um ein cloudbasiertes Praxis Controlling Tool erweitert. Vertriebliche Zusammenarbeit mit dem führenden auf den Gesundheitsmarkt spezialisierten Beratungsunternehmen.

 

 

 

zur Mitteilung

Veröffentlichung von Insiderinformationen gem Art. 17 MAR

Anleihegläubiger der Unternehmenswandelanleihe 2021/2024 (ISIN DE000A3H2085) beschließen die Verlängerung der Laufzeit der Anleihe um zwei Jahre zu modifizierten Bedingungen

 

 

zur Mitteilung

Meldungen

Corporate News April 2024

Die Medondo AG verkündet einen Kooperationsvertrag mit der MULTIDENT Dental GmbH.

zur Meldung

Corporate News April 2024

Die Medondo AG verkündet einen weiteren Vertriebserfolg.

zur Meldung

Finanzkennzahlen Geschäftsjahr 2019

amalphi AG meldet geprüfte Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2019

Die amalphi AG meldet mit ihrem Jahresabschluss 2019 geprüfte Finanzkennzahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr. Der Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2019 belief sich auf T€2.409 (Vorjahr: T€ 2.060), was einer Steigerung von ca. 17 % entspricht. Das angestrebte Umsatzziel von T€ 2.700 wurde damit aber verfehlt. Die in 2019 abgerechneten Umsätze konnten um über 30% gesteigert werden und lagen mit ca. T€ 2.900 im Plan. Sie werden sich aufgrund der notwendigen Periodenzuordnung und der damit einhergehenden Umsatzabgrenzung zu einem wesentlichen Teil erst im Jahr 2020 positiv niederschlagen.

Die Personalkosten lagen mit T€ 1.400 über dem Vorjahr (T€ 1.300), die sonstigen Kosten konnten von T€ 746 in 2018 auf T€ 713 in 2019 reduziert werden. Der Zinsaufwand lag mit T€ 84 etwas unter Vorjahresniveau (2018: T€ 87). Das betriebliche Ergebnis (EBIT) im Jahr 2019 hat sich mit T€ -489 gegenüber dem Vorjahr (2018: T€-719) um 32% stark verbessert, das Ziel eines ausgeglichenen Ergebnisses wurde aber verfehlt.

Ausblick 2020

Die Gesellschaft geht davon aus, dass das relevante Marktvolumen im Stammgeschäft Hardware Wartung stabil bleiben wird, allerdings gilt dies auch für den konstanten Preis- und Margendruck. Die Gesellschaft plant für 2020 eine Umsatzsteigerung in diesem Geschäftsfeld auf T€ 2.700 (+12,5 %). Zunehmend Sorge bereitet dem Vorstand die aktuelle Lage hinsichtlich des Corona Virus und die sich hieraus abzeichnenden makroökonomischen Risiken und Verwerfungen für die gesamte Weltwirtschaft, die erhebliche Risiken auch für das Geschäft der amalphi AG mit sich bringen.

Der komplette Jahresabschluss wird im April auf der Internetseite unter http://www.amalphi.de/finanzberichte.html veröffentlicht.

München, 13. März 2020

Kontakt: Investor Relations amalphi AG, Uhlandstraße 3, 80336 München, ir@amalphi.de